Strandresidenz-Kühlungsborn ✸✸✸✸✸ | Tel.: +49 38293 432829

17 Sep

Beste deutsche Ferienwohnung als Filmkulisse

Kühlungsborn, 17. September 2009


Die Standresidenz-Kühlungsborn diente als Drehort der ARD-Krimireihe
„Mord in bester Gesellschaft“

Am 16.9.2009 (Mittwoch) erfolgten die letzten Filmaufnahmen für den sechsten Film der erfolgreichen ARD-Krimireihe „Mord in bester Gesellschaft“ in und um die Strandresidenz-Kühlungsborn*****. Für den Film benötigten die Produzenten eine Wohnung mit einem Panoramablick auf einen Yachthafen, mit luxuriösem Ambiente und großen Balkonen. Diese Voraussetzungen sind in dem Haus mit der – laut Deutschem Tourismusverband – besten deutschen Ferienwohnung gegeben.

Der beispielhafte Behinderten-Strandzugang vor der Strandresidenz-Kühlungsborn wurde als „Straße“ im Film umfunktioniert. Alles lauter Vorteile, die für diesen Drehort sprachen. Insgesamt wurden vier Szenen in und um die Strandresidenz-Kühlungsborn gedreht, das sind etwa drei Minuten des gesamten Films.
Damit gingen die Außenaufnahmen für diesen 90-Minuten Film zu Ende, der an nur 21 Drehtagen rund um Kühlungsborn fertiggestellt wurde. Der Film soll im Februar 2010 in der ARD gesendet werden.

„Mord in bester Gesellschaft – Alles Böse zum Hochzeitstag“ ist eine Produktion der Tivoli Film in Zusammenarbeit mit der ARD Degeto für Das Erste. Regie führt Hans Werner nach einem Drehbuch von Rolf René Schneider. Hinter der Kamera steht Gero Lasnig. Die Redaktion liegt bei Hans-Wolfgang Jurgan (ARD Degeto).

Pressenotiz auf der Seite www.tivolifilm.tv