Strandresidenz-Kühlungsborn ✸✸✸✸✸ | Tel.: +49 38293 432829

21 Mai

Strandzugang vor der Strandresidenz-Kühlungsborn eingeweiht

Pressemitteilung 21.05.2007

Vorbildlicher Strandzugang vor der Strandresidenz-Kühlungsborn eingeweiht

100 Meter breiter Sandstrand jetzt optimal für Behinderte zugänglich 

Rettungsfahrzeuge erhielten in Kühlungsborn eine schnelle Strandzufahrt

Direkt vor den exklusiven Ferienwohnungen der Strandresidenz-Kühlungsborn wurde jetzt der neue Strandzugang für Behinderte eingeweiht. Eltern mit Kinderwagen und behinderte Menschen mit Rollstühlen, Rollatoren und anderen Gehhilfen können jetzt den 100 Meter breiten Sandstrand stufenlos erreichen. Auch die ersten Kinder mit ihren Bollerwagen haben die serpentinenförmige Rampe vor der Strandresidenz schon erfolgreich ausprobiert.

Mehrere Behinderte lobten bereits die geringe Steigung der 2,70 bis 3,20 Meter breiten neuen Strandzufahrt. Der über 55 Meter lange und mit sandfarbigen Platten gepflasterte Strandzugang überwindet die knapp drei Meter Höhenunterschied von der Strandpromenade zum Strand. Die Begrenzungsgitter sind beidseitig mit durchgängigen Haltestangen versehen.

Die gesamte Rampe wurde deichförmig mit Befestigungs-Granitsteinen zum Schutz vor Sturmfluten gesichert. Die Hohlräume zwischen den Granitsteinen wurden mit Erde verfüllt und steingartenmäßig mit Buschrosen bepflanzt. Spätestens nächstes Jahr wird hier ein Blumenmeer die Augen erfreuen. Gleichzeitig dient die Rampe auch als Strandzufahrt für Rettungsfahrzeuge und Arbeits-Maschinen der Strandreinigung.

Direkt vor dem großen Stockanker der Strandresidenz-Kühlungsborn wurde an der Strandpromenade in Höhe des neuen Strandzugangs ein attraktiver Vorplatz gestaltet. Rettungsfahrzeuge und Arbeitsmaschinen können diesen Platz auch als Wendeschleife nutzen. Der neue parallel zur Strandpromenade verlaufende Fahrrad-Fernweg „Hanse“ EuroVelo Route 10 wurde auf einem kurzen Stück als Zufahrtsweg für diese Fahrzeuge ausgebaut.